Dürrnberg

Tourart: 
MTB
Datum: 
29 Sep 2019
Wer war dabei?: 
Holger
Foto: 
Beschreibung: 

EIgentlich wollten wir zuerst eine spannende Aktion machen: Vom Plumsjoch zur Fleischbank (und dort dann runter). Da das Wetter aber sehr schön war und wir sahen, dass sehr viele Leute in die Eng gefahren sind, entschieden wir uns für eine einsamerere Tour. Geparkt in Fall. Forststr Richtung Demeljoch hoch und irgendwann links auf Forstweg. Diesen solange fahren, bis er aufhört und dann ca. 15 Minuten durch den Wald schieben, bis wir auf dem Wanderweg landeten, der zum Dürrnberg hochführte. Dann noch eine Zeitlang den Weg hochschieben/tragen, bis man bei einer schönen Hütte (nicht bewirtschaftet) landet. Schöne Aussicht auf den Sylvensteinsee.
Blöderweise habe ich dann den Plan gefasst, mit dem Bike zum Gipfel und dann weiter zum Demeljoch zu gehen. Leider ist der Weg so eng, dass man nicht schieben und so zugewachsen, dass man auch nicht gscheit tragen kann. Holger hat früher aufgegeben. Ich habe mein Bike zumindest bis Gipfelnähe getragen. Leider ist das auch kein gscheiter Gipfel, da total zugewachsen. Schade. 1686m
Brotzeitpause gemacht und die Aussicht nach Süden genossen. Dann zurück, wobei man bis zur Hütte nicht viel fahren kann. Ab der Hütte ist es besser, aber die Spitzkehren sind für mich zu schwierig. Insgesamt war der Trail leider nass und feucht und damit noch schwieriger als er eh schon ist. Irgendwie kamen wir aber heil unten an. Da es erst 14.15 Uhr war, entschlossen wir uns noch den Lerchkogel mitzunehmen. Also Straße Richtung Demeljoch hoch bis zum Abzweiger "Tölzer Hütte". Forstweg geht gemütlich hoch. Man radelt bis zu einer schönen Aussichtsstelle, wo ein Schild auf einen Wanderweg "nach Fall" weist. Leider ist dieser Weg sehr nass, matschig und rutschig. Macht null Sinn, den mit dem Bike zu fahren. So ein Sch.... Hat mir echt die Laune verhagelt. Mit viel Fluchen kamen wir unten wieder an und und radelten Forstweg bzw. Straße zurück zum Auto.
Fazit: Dürrnberg ist interessant im Hochsommer, wenn man gerne Schatten hat und es trocken ist.
Lerchkogel ist vermutlich nie sinnvoll. Also sein lassen!

Spassfaktor: 
6.5