Demeljoch und Dürnberg

Tourart: 
MTB
Datum: 
9 Mai 2021
Wer war dabei?: 
Ingo, Ludwig, Stefan, Holger, Stevie
Foto: 
Beschreibung: 

Geparkt nach der Sylvensteinbrücke.
Auf bekanntem Weg Richtung Demeljoch. Ein paar kleinere Schneefelder mussten wir durchqueren. Bei der Zotenalm-Niederleger kurze Pause und dann die Bikes geschultert und bis zur Zotenalm-Hochleger hochgetragen. Ingo und ich sind dann per pedes Richtung Gipfel, haben unterhalb des Gipfels wegen zu viel Schnee abgebrochen. Mit Wanderschuhen und Gamaschen wärs schon gegangen.
Abfahrt von der Alm ging gut. Mehr oder weniger alles fahrbar. 2 Kurven sind überraschend. Kurz Forstweg und dann rechts rein. Man kommt wieder zu einer Alm und fährt dort den Wanderweg ab. Den fand ich schwieriger als den oberen Teil. Wenn er trocken ist und wenig Wanderer (wie an diesem Tag) unterwegs sind, macht er auf jeden Fall Spaß.
Unten angekommen, kurze Diskussion, ob wir noch einen weiteren Trail fahren wollen, da es erst 13.30 Uhr war.
Also sind Holger, Stevie und ich noch Richtung Dürnberg hoch. Laut Stevie nur 300hm, was dann in Realität 530hm waren. Sehr mühsam, da sehr heiss. Der Weg endet und wir mussten durch den Wald weglos zum Dürnberg-Wanderweg. Das hat uns fertig gemacht. Endlich am Weg angekommen, hatte keiner von uns mehr was zum Trinken...
Wir hörten Wanderer von oben kommen, also los. Die entpuppten sich als Trail-Runner und waren genauso schnell wie wir. Sehr nett, sehr lustig, ein bisschen habe ich mich gehetzt gefühlt.
Unten raus waren wir dann schneller und konnten uns absetzen :)
Der Trail ist in trockenem Zustand wirklich super, man muss sich aber sehr konzentrieren!
Leider fliesst beim untersten Stück ein Mini-Bach durch, so dass man doch noch verdreckt wird...
Und dann gemütlich zum Sylvensteinsee zurück. Ingo nicht bei der Wasserwacht getroffen. Nächstes Mal Handtuch einpacken und schwimmen gehen :)
1800hm! Davon fast nur Trail bergab. Für eine erste MTB-Tour war das heftig....

Spassfaktor: 
9