Herzogstand

Tourart: 
Snowboardtour
Datum: 
3 Feb 2019
Wer war dabei?: 
Ingo und Stevie
Foto: 
Beschreibung: 

Die Anfahrt im Schneetreiben war schon ein Abenteuer. Grad so, dass mein kleiner Polo den Berg hochkommen ist (glatt wars). Parken war auch schwierig, deshalb haben wir ein paar Kurven vor dem eigentlichen Parkplatz geparkt und sind dann auf dem Forstweg hoch.
Überraschenderweise waren sehr viele Leute auf die gleiche Idee gekommen: Herzogstand! Vorteil: relativ lawinensicher und eine Hütte zum Einkehren oben. Wegen dem Dauer-Schneefall waren auch alle Skitourengeher etwas nass. Es hat gedampft!
Ich habe sehr gute Pasta mit Hühnerbrust und Gemüse gegessen.
Anstelle zum Herzogstand sind wir zum Fahrenberg hoch (Gondel lief nicht). Es gab noch reichlich unverspurten Powder. Am Schlepplift-Einstieg (der Schlepplift lief auch nicht) haben wir nochmal aufgefellt, was bei Stevie und mir problematisch war. Jeweils ein Fell hat nicht mehr geklebt. Sehr mühsam und nervig! Ich brauche neue Splitboard-Felle!
Irgendwie haben wir's dann trotzdem hoch geschafft (ist ja auch nicht weit) und oben im Unterstand Michi vom MTB-Ausbilderteam getroffen!
Die zweite Abfahrt leicht nach rechts und dann den ganzen Spuren (auch planiert?) nach. Leider gibt es ein paar Flachstellen bei der Abfahrt, die für Snowboarder nicht so toll sind...
Na ja, ich kam halt den ein paar Minuten nach den anderen beiden beim Auto an. Wir haben ca. 15 Minuten gebraucht, um mein Auto aus dem Parkplatz rauszukriegen. Schwerstarbeit!

Spassfaktor: 
7