Vorderer Geiselkopf

Tourart: 
Skitour
Datum: 
19 Feb 2019
Wer war dabei?: 
Ingo, Holger, Ludwig, Stevie
Foto: 
Beschreibung: 

Das sollte unsere anspruchsvollste Tour in der Woche werden. Leider hatten wir keine gescheite Tourenbeschreibung dabei, sonst wäre uns einiges Suchen erspart geblieben.
Geparkt in Sportgastein. Die Straße kostet Maut. 5.50 Euro pro Person. Wir haben netterweise den Einheimischen Tarif mit 4 Euro bekommen.
Vom Parkplatz flach ins Tal hinter, bis es endlich steiler wurde. Ich musste spuren. Wir sahen keine anderen Tourengeher. Im oberen Bereich gab es eine Spur zu einer Scharte, von der aus man die Ski am Rucksack tragen - über den Grat balancierend - zur Hagener Hütte (2446m) stieg. Es gäbe auch einen Winterraum... Dort die Ski wieder angezogen und weiter hoch. Teilweise konnte man alte Spuren erkennen. In den Südhängen war wenig Schnee, so dass wir nochmal ein Stück die Ski tragen mussten, bis wir endlich die oberen Hänge des Geiselkopfes erreichten. Dort sahen wir auch 2 Tourengeher, die grad vom GIpfel abfuhren. Vermutlich stiegen sie von Süden aus hoch. Wir sind dann noch ein Stück hoch - immer auf der Suche nach der legendären Wallner-Rinne. Blöderweise gibt es dort ganz viele Rinne, so dass wir nicht wussten, welche die richtige wäre. Den Gipfel hätten wir schaffen können, wenn wir nicht so rumgetrödelt hätten :(
Irgendwann gestoppt und zur Abfahrt fertig gemacht. Immer noch auf der Suche nach der Rinne.. Nach der Scharte sah ich Spuren, die immer den Hang querend oben blieben. Das waren die richtigen Spuren und hätten uns zur Rinne gebracht. Leider wussten wir das nicht und sind an einer Stelle, wo es auf der einen Seite sehr eisig war, lieber zu Fuß 100hm abgestiegen - anstelle noch weiter zu queren und den Einstieg der Rinne zu finden. Soooo ärgerlich. Wir haben dann aber in der Nähe der Hagener Hütte auch eine schöne Rinne gefunden. Genauso steil, allerdings war der Schnee nicht mehr pulvrig. Erst unten raus wars wieder schöner Pulver. Man muss dann noch ca. 15 Minuten das Tal raussschieben.
Trotz des Nichtfindens der Rinne, war es eine tolle Tour, vor allem wegen der beeindruckenden Kulisse.
Unser Wendepunkt war auf 2775m. Der Gipfel wäre 2974m.

Spassfaktor: 
8