Sölden

Tourart: 
MTB
Datum: 
8 Jun 2019 to 10 Jun 2019
Wer war dabei?: 
Holger, Ludwig, Stevie, Ralph
Foto: 
Beschreibung: 

Anreise am Samstag früh. Wir konnten schon im Appartment (Casa Sapira - völlig ok) einchecken, das war sehr nett.
Dann Weg zur Kleble Alm hoch. Witzigerweise ging da auch die Schnitzeljagd hin, so dass wir viele Biker überholten. Wir sind aber ganz hoch und haben den Wanderweg runter genommen. Der ist sehr wenig befahren und eignet sich auch nicht so gut, da er ein paar sehr steile Stellen hat, die wir nicht fahren konnten.
Heil unten angekommen, sind wir zur Bike Expo und ich habe mir eine Scott Ransom 29er Tuned in XL ausgeliehen. Sehr geiles Bike. Vor allem bergab!
Wir sind nochmal den gleichen Weg hoch, diesmal aber den offiziellen Trail runter. Der war spassig! Insgesamt ca. 1200 hm
Danach auf der Expo rum und die Drop und Roll Show von Danny Mc Askill angeschaut. Sehr geil!
Ins Appartment, einen Saunagang und spät in der uns bekannten Pizzeria gegessen. Teuer, aber super Pizza!
Am Sonntag mit der Giggijochbahn hoch und den Haupttrail runter. War ok, technisch unschwierig, so lange man nicht zu schnell wird.
Ich bin dann zur Expo und habe mit dem Bike Testen weitergemacht:
YT Jeffsey 29er in XL: sehr gut gefallen. Nur die Sattelstütze ist Sch... Hat 3 Positionen.
Trek Remedy 9.8: solides Bike
Evil Offering: sehr sehr geil! (aber teuer)
Ich habe auch Dann Mc Askill und seine Kumpels bei einer Abfahrt gesehen (Drop von Trafohäuschen).
Am Schluss bin ich nochmal hoch und über sehr matschige Trails rüber Richtung Giggijoch (halbe Höhe) und dort auf einen sehr schönen Wanderweg gestossen, der nicht verboten war und der richtig Spass gemacht hat. Unten raus dann wieder ein Flowtrail. Saunagang und dann Essen im Nudeltopf (bei der Gondel. war ok). Bisschen noch dem Musikern auf der Expo zugehört.
Am Montag wollten wir alle Bikes testen, also gleich zur Expo.
Ich nahm mir ein Scott Genius (das gleiche das Ralph hat): Bergauf sehr gut, aber bergab zu viel Gewicht auf dem Lenker.
Wir sind den Leiterbergweg gefahren, der alles bietet: erst Serpentinen, dann z.T. schwieriger Singletrail durch den Wald und unten raus wieder Flowtrails. Man muss auch ein paar Höhenmeter strampeln. Sehr schön!
Danach Test des Propain Tyee in XL. Sehr verspielt, sehr geiles Bike. Einziges Problem: ich sitze etwas zu weit hinten... (wenn ich das ändern könnte, wäre das mein Bike)
Und am Schluss habe ich noch ein Ghost SL AMR 130 in XL getestet: Geometrie passt gut. Aber Bremsen und Federung (evtl. schlecht eingestellt) waren furchtbar.
Danach noch ein bisschen shoppen und zum Abschluss die Hauptline mit meinem Bike nochmal gefahren. Erst löst sich beim Fahren die Schaltung vorne rechts (baumelte dann runter) und dann habe ich kurz vor Schluss noch einen Sturz in einer zugegeben sehr schweren Passage, die ich aber am Vortag mit dem Evil Bike gemeistert hatte. Ich will ein neues Bike!!!!

Spassfaktor: 
8