Cinque Torri

Tourart: 
MTB
Datum: 
4 Okt 2019
Wer war dabei?: 
Holger, Ludwig & Stefan
Foto: 
Beschreibung: 

In der Früh erstmal Bremsbeläge am Bike gewechselt. Ein paar der bei Rabe gekauften Bremsbeläge haben nicht gepasst (Ärgerlich. Musste mir für 25 Euro welche aus dem Spezialized Laden holen).
Inzwischen waren auch Ludwig & Stefan eingetroffen und wir konnten gemeinsam losradeln.
Hoch zum Passo Falzarego. Die Straße ist recht viel befahren. Sportwagen, Motorräder und manche LKW-Fahrer gehen einem als Radler ganz schön auf die Nerven.
Ca. 4km vor dem Pass geht links eine kleine Straße weg "Cinque Torri". Der nach und sogar da wurden wir von manchen Autofahrern belästigt. Die parkten alle oben am Rifugio (das geschlossen war) und schauten sich die Cinque Torri an.
Wir sind noch etwas weiter hoch und überlegten dann zu einer weiter oben liegenden Hütte hochzubiken, aber das war uns dann zu mühsam. Deshalb am Cinque Torri Pause gemacht und das Panorama genossen. Leider war es etwas kalt. Abfahrt dann über einen Wanderweg, der mal sehr leicht und mal recht schwierig (schieben) war. Seltsamer Weg. Unten gelangten wir noch an einen kleinen schönen Stausee und endeten dann in einem Ortsteil von Cortina. Zurück zum Hotel bzw. gleich in ein Café mit tollen Kuchen und heisser Schokolade (lecker!).

Spassfaktor: 
7.5