Um den Spitzstein

Tourart: 
MTB
Datum: 
16 Okt 2022
Wer war dabei?: 
Martin
Foto: 
Beschreibung: 

Übernachtung auf der Priener Hütte mit den GOC-Tourenleitern.
Die sind zur Kampenwand gewandert (bestimmt auch schön).
Ich bin zur Schreckalm geradelt und dort den Trail nach Sachrang gefolgt.
Stellenweise sehr schön, stellenweise sehr nass/matschig. Einige Wanderer unterwegs, aber im zweiten Teil entfernt sich dieser Trail von dem, den die Wanderer zum Aufstieg nutzen. Daher gut.
Am Parklplatz bei Sachrang habe ich Martin getroffen. Er durfte sich eine Tour aussuchen. Also um den Spitzstein.
Sachrang hochgeradelt und erst immer Richtung Spitzstein. Im oberen Teil aber links Richtung Hochries. Man kommt in ein Zwischental (zwischen Hochries und Spitzstein), das sehr schön ist. Ein bisschen schieben. Manchmal etwas sehr steil.
Sonnige Mittagspause auf einer Wiese. Dann hoch zum Laubensteinsattel und weiter hoch zum Laubenstein. Leider darf man die letzten Meter nicht radeln, obwohl es gut ginge.
Die Aussicht zum Chiemsee und zur Kampenwand ist fantastisch.
Abfahrt erst Forstweg und dann in einen abkürzenden Wanderweg. Bei einem Teil waren sehr viele nasse und zu große Steine. Dieser Abschnitt war sehr schwer.
Zum Glück kam bald wieder der Forstweg. Den gefolgt und bei der Frasdorfer Alm nach rechts. Richtung Hohenaschau. Dieser Trail ist super schön und es waren auch nicht allzuviele Wanderer drin. Super super Trail. NIcht zu schwer, aber man muss sich trotzdem konzentrieren.
Von Hohenaschau (sehr schön) muss man dann halt noch 10km nach Sachrang zurück. Ging aber gut.
Ca. 40km und 1350hm
Danach Einkehr im Cafe am See. Sehr nett!

Spassfaktor: 
8