Berg Ainos

Tourart: 
Rennrad
Datum: 
27 Mai 2019
Wer war dabei?: 
Jutta
Foto: 
Beschreibung: 

Jutta hatte sich unbedingt gewünscht, eine kleine Abenteuer-Tour zu machen.
Aufstehen um kurz vor 6 Uhr. An der Rezeption Lunchpakete abholen. Unsere Rennräder waren schon vorbereitet.
Losgeradelt bei Sonnenaufgang. Erst hoch nach Castro und dann runter nach Kyllinni zum Hafen. Rechtzeitig dort suchten wir den Ticketschalter und nahmen dann die 7 Uhr Fähre nach Kevalonia.
Fähre sehr sehr bequem (Plüschsessel. Fernseher. Da kam grad das letzte FC Bayern Spiel (gegen Frankfurt)). Nach ca. 90 Minuten landeten wir in Kevalonia und sprinteten gleich (vor allen anderen) los.
Das war ein Fehler, denn die ganzen Autos und LKWs überholten uns dann wieder.. Bei einer Abzweigung fuhren wir rechts und waren den Autoverkehr los. Gemütlich hoch. Pause bei ca. 900 hm und dann erreichten wir nach ca. 3 Stunden den Gipfel (1600hm). Der Gipfel ist leider hässlich verbaut. Teilweise aber nette Aussicht. Gemütlich runter und eingekehrt in einem Cafe, die mit dem Motte ("beste Kuchen") warben. Juttas Zitronenkuchen war auch super, meiner war ok.
Dann zum Hafen und noch ein bisschen Zeit verbummelt bis wir mit der 15 Uhr Fähre wieder zurück sind. Wieder vor allen anderen aus der Fähre und los. Leider in Kyllini verfahren (der schöne Weg ist nicht die Hauptstr.!). Hoch zur Burg (dabei eine grüne Schlange auf der Strasse gesehen) und dann schön zum Club Robinson ausrollen lassen. Tolle Tour! Abendessen mehr als verdient!

Spassfaktor: 
9.5